Du bist hier: Startseite » Zauberkarten

Yu-Gi-Oh! Zauberkarten

Zauberkarten können auf dem Spielfeld in der Zauber- und Fallenkartenzone gesetzt oder aktiviert werden.

Zauberkarten kann man sowohl in der Main Phase 1 als auch in der Main Phase 2 setzen oder aktivieren.

Wenn man Zauberkarten setzt, dann legt man sie senktecht verdeckt in ein freies Feld der Zauber- und Fallenkartenzone.

In jedem Zug kann man soviele Zauberkarten setzen, wie es noch freie Felder in der Zauber- und Fallenkartenzone gibt.

Also pro Zug maximal 5 Stück.

Wenn man eine Zauberkarte aktiviert, legt man sie senkrecht sichtbar in ein freies Feld der Zauber- und Fallenkartenzone.

In jedem Zug kann man soviele Zauberkarten aktivieren, solange es noch ein freies Feld in der Zauber- und Fallenkartenzone gibt.

D.h. bei normalen Zauberkarten und schnellen Zauberkarten kann man theoretisch unendlich viele in einem Spielzug aktivieren.

Denn wenn ihr Effekt nach der Aktivierung ausgeführt wurde, wird die Zauberkarte sofort auf den Friedhof gelegt.

Ausrüstungszauberkarten und permanenten Zauberkarten bleiben nach der Aktivierung meistens liegen. Deshalb sollte man von ihnen und von den permanenten Fallenkarten nicht zu viele im Deck haben. Insgesamt höchstens 10. Andernfalls sind die 5 Felder oft schon belegt, wenn man eine weitere Zauber- und/oder Fallenkarte zieht.

Spielfeldzauberkarten müssen aktiviert werden. Sie bleiben nach der Aktivierung auch liegen. Aber für diese Karten gibt es eine extra Spielfeldzauberkartenzone.

Es gibt insgesamt 6 Arten von Zauberkarten:

Die Ausrüstungszauberkarten, die normalen Zauberkarten, die permanenten Zauberkarten, die Ritualzauberkaten, die schnellen Zauberkarten und die Spielfeldzauberkarten.